Dresden ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen. Mit rund 560.000 Einwohnern ist Dresden, nach Leipzig, die zweitgrößte sächsische Kommune und der Einwohnerzahl nach zwölftgrößte Stadt Deutschlands. Dresden hat den Spagat zwischen Antike und Zukunft sehr gut in den Griff bekommen, neben Ultra modernen Gebäuden Hat sich Dresden auch die antike bewahrt. Viele alte Bild romantisch Gebäude drücken uns sonst allerlei Sind weiterhin in einem sehr guten Zustand, außerdem besteht die Möglichkeit in Dresden et die älteste Bäckerei Deutschlands zu besuchen ( Achtung Fotografie Verbot - oder sich nicht erwischen lassen). Der gesamte  Innenraum dieser Bäckerei ist mit traumhaft schönen Kacheln aus Porzellan und vergoldeten Metall ausgestattet - schon allein das lässt jemanden der den Raum betritt weit weit zurück in die Vergangenheits reisen. Die Semperoper in Dresden gilt als eines der schönsten Opernhäuser in Deutschland. Im Krieg zerstört, wurde die Semperoper wieder aufgebaut und trägt heute den offiziellen Titel: Sächsische Staatsoper Dresden. Ihren Namen verdankt die zwischen 1838 und 1841 erbaute Oper ihrem Baumeister Gottfried Semper, denn beim Wiederaufbau wurde das Opernhaus sowohl von außen als auch von innen nach seinen Plänen gestaltet. Die engen Gassen der Innenstadt mit ihren Kopfsteinpflaster und die Häuser der barocken Bauweise links und rechts, Lassen ganz schnell den Gedanken aufkommen hier ist die Zeit stehengeblieben. Dennoch stimmt es nicht denn Dresden ist auch eine Studentenstadt, ihre Universität lässt sich schon von weitem außerhalb von Dresden Erahnen. Ja hier bestehe doch noch die Möglichkeit mit der Affäre kurze und der typischen Dresdener Troschke die Stadt zu besichtigen, oder man nimmt die Straßenbahn Hier irgendwelche besonderen Sehenswürdigkeiten in den Vordergrund zu rücken, wäre nicht angebracht.
 in Dresden & der