die etwas
andere Homepage
in der Eisriesenwelt Werfen
Schon in Werfen beginnt genau genommen schon das Abenteuer, denn wer an der Seilbahn Talstation steht dem wird klar - Das es gleich fast senkrecht in die Höhe geht - die Seilbahn die zur Eisriesenwelt führt dürfte eine der steilsten seien die ich je gesehen habe.  Aber es macht trotzdem Spaß damit zu fahren. Oben angekommen, windet sich ein wunderschöner Panoramablick am Fels massiv entlang zur Höhle. Die Eisriesenwelt ist ein Höhlensystem im Tennengebirge  im Land Salzburg in Österreich, nahe dem Ort Tenneck. Die Eisriesenwelt Werfen ist die größte Eishöhle der Welt:   Der erste, rund einen Kilometer lange Teil ist mit imposanten Eisgebilden bedeckt und für Besucher zugänglich. Entdeckt wurde sie 1879 durch den Salzburger Naturforscher Anton von Posselt-Czorich. Ja am Eingang der Eisriesenwelt ist die Temperatur nahe null,das liegt lediglich daran dass eine Klimaanlage den Eingang vor Wärmeeinbrüchen schützt. Aber wer schon einmal einen Winter erlebt hat, dem sollte es hier keinerlei Mühe machen Kurzfristig diese Temperatur auszuhalten, zumal es sich in jedem Fall lohnt - in der Schlange auf Einlass zu warten. Der ca. 1 km lange Spaziergang durch die unterirdische Welt des Tennengebirges wird jeden in seinen Bann ziehen. Meterhohe Eis- Wände mit den unterschiedlichsten Farbschattierungen bilden einen wunderbaren Kontrast zu den kargen eisfreien Felsformationen. Die höhenhohe großen Eiszapfen vermitteln den Eindruck das man sich in der Welt von Gullivers Reisen befindet. Ja auch als Finger die in vielen Varianten und Farbschattierungen in die Höhe zur Decke wachsen  lassen einen aus dem Staunen gar nicht herauskommen.