Kreta ist die größte griechische Insel und mit rund 8261 Quadratkilometern Fläche sowie 1066 Kilometern Küstenlänge nach Sizilien, Sardinien, Zypern und Korsika die fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Kreta zählt zur gleichnamigen griechischen Region Kreta. Die Insel hat etwa 636.500 Einwohner. An  der Südwestküste Kretas sollte man in jedem Falle  einmal den Strand von Elafonisi besuchen, es ist ein Stand mit einem ganz besonderen Flair - er ist Rosa.Im Hafen von Chania wie kommt man schon einmal den Eindruck, der durch sie die Altstadt komplett bestätigt wird. Wer Land und Leute im Inneren der Insel kennen lernen will, dem sei ganz lieb das Bergdorf Argiroupolis mit seinen kleinen versteckten Tavernen und seinen Wasserfällen ans Herz gelegt. Die vielen versteckten Klöster in den Felsen auf Kreta sollte man besucht haben, und sich einmal die Zeit nehmen die architecktonischen Meisterleistungen der vergangenen Zeit. Zu bewundern. Rethymno an der nördlichen Küste von Kreta lädt zum Verweilen ein, die dortige alte Festung Den Naturpark im Inneren der Stadt und den Markt - sei hier erwähnt. Iraklion ist eine doch schon es sehe immens große Stadt, mit regem treiben - und dennoch regiert hier das Miteinander. Einige Sehenswürdigkeiten ist Iraklion sehr reich einzelne Sachen hier zu nennen, wäre sehr ungerecht. Es einzigste was zu erwähnen wäre - Zeit nehmen, Zeit nehmen und genießen. Sonne ist auf Kreta fast garantiert. Agios Nikolaos an der Ostküste von Kreta ist ein ganz besonderer Ort, Mit seinen engen und verwinkelten Gassen, lädt ganz besonders zum Verweilen ein. Der feine Strand von Agios Nikolaos leckt mit seinem ganz exquisiten Flair zum Abkühlen ins glasklaren Nass. Von der Malia Beach geht fast in korrekter des südlicher Richtung eine Straße hinauf ins Gebirge zur Lasithi - Hochebene. Dort sollte man die Straße doch einmal gefahren haben, die sich hier rundum diese Hochebene erstreckt. Somit kann man auch mal erfahren das nicht immer nur der größte Konsum glücklich macht, in den kleinen dörflichen Kavernen Wird gemütlich zusammengesessen und sich das Leben genießen lassen. Die freundliche Art dieser Menschen steckt an, schnell wird man dort heimisch und fühlt sich sehr sehr wohl. Speziell irgendwelche Strände und Buchten auf Kreta hervorzuheben würde hier ins unermessliche führen. Ganz speziell möchte ich dennoch an die Taucher und Schnorchler einen Tipp weitergeben, dass Paradise Dive Center an Nordküste von Kreta ist ein absoluter Geheimtip . für solche wie wir es . Mit seiner unscheinbaren Art und Lage wird dies sehr sehr oft übersehen, und ignoriert. Wer dennoch dort einmal war, der hat ganz schnell sein Herz verloren, dort kann man auch für kleines Geld noch eine Liege und einen Platz zu erhaschen und diejenigen die nicht ins Wasser möchten- relaxen können. Aber  auch sonst kann man beim Badespaß  die Wasserbewohner überall erleben.Anhand meiner Bilder besteht die Möglichkeit sich hier und da noch einen Tipp aus meine Webseite zu bekommen. Nacht hat die Insel den berümten Flair der Griechischen Inseln - da lebt das Leben..
auf der Insel Kreta  Klick